Nachdem ich fast eine Woche abstinent von meinem Blog üben musste, schreibe ich Euch heute meine Eindrücke zum Meet and Greet by Claudia D. 2016.

So ein Bloggertreffen ist immer wieder aufregend. Die Vorbereitungen, der Schriftwechsel, die Telefonate und zwischendurch die Gedanken, die einem durch den Kopf kreisen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Ja! In der Ruhe liegt die Kraft… Wenn mir da nur nicht mein Köpfchen immer dazwischen schießt und mich in alle möglichen Disaster-Szenarien abdriften lässt. Aber damit kenne ich mich ja schon seit Jahren aus. 😉

Während die Zeit verstrich und die ein oder andere Zusage eintraf, stand für mich der Event-Ablauf schon fest. Die Gäste sollten gut bewirtet werden, der Informationsfluß sollte ausreichend sein, ein schönes Goodie-Bag sollte am Ende mitgenommen werden und eine zufriedene, ausreichend versorgte Bloggerin sollte unser Haus verlassen. Mit einer ganzen Tasche voll Eindrücke, die sie nach und nach entpacken kann.

Die ersten Berichte der Teilnehmerinnen sind bereits Online und mein Vorhaben, scheint den gewünschten Erfolg gehabt zu haben. Das ehrt mich sehr. Vielen Dank für die ersten Eindrücke liebe Sandy, liebe Sandra, liebe Kathy und liebe Yvonne.

Geplant war das Event am Samstag, den 13.Februar´2016. Da Sandra den weiten Weg aus Zwickau auf sich nahm, landete sie bereits am Freitag Abend bei uns, samt einem, ihres bereits Event-Erfahrenen Nachwuchses. (Ein Süßer!)

 

Haribo und Malblöcke
Haribo-Alarm

Wir entluden das Auto und Sandra hatten einen riesen Karton Haribo im Schlepptau! (4kg!) Damit waren schon mal die ersten Brücken zwischen den Kindern geschlagen.

An mich hatte Sandra auch gedacht und hatte mir eine Geschenketüte mitgebracht. Vielen Dank. Die Stimmung war ausgelassen und heiter. Wir deckten dann den Abenbrottisch, um die Kinder abzufüttern.

Für eine kleine Schmunzelrunde sorgte dann Sandras Sohn, da er sich mit trocken Brot begnügte (ich vermute mal, dass das Weingummi damit zu tun hatte, hoffentlich). Sandra lachte und meinte:“ Ja, bei Claudia gab es zum Abendbrot nur trocken Brot!“

Wir sprachen dann noch eine ganze Weile, bis wir dann auf unsere Zimmer gingen und zu Bett.

 

Die Gäste können kommen
Die Gäste können kommen

Am nächsten Morgen war die Atmosphäre bereits so, als würden wir uns schon ewig kennen und alles lief ruhig ab. Ein nettes Frühstück, diesmal mit mehr, als nur trocken Brot. 😉 Und die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Ein aufgestellter Tapeziertisch musste nun noch mit den Sponsorenartikeln bestückt werden, das Mittagessen musste vorbereitet werden und seit 2 Tagen war ich schon mit meiner ersten Motivtorte beschäftigt und die sollte nun heute fertig und präsentiert werden.

13h wollten wir uns treffen und beginnen. Kathy kam mit dem Zug und war, wie besprochen, bereits eine gute halbe Stunde eher da. Ich freute mich sehr sie erneut bei mir willkommen heißen zu dürfen. Mit im Gepäck hatte sie noch einen kleinen Präsentkorb, lila Tulpen und selbstgemachte Apfel-Muffins mitgebracht. Wie aufmerksam.

Als ich mit den Muffins in der Küche verschwand, konnte ich meine Neugier nicht bändigen und öffnete den Muffin-Container. Ein unwiderstehlicher Duft quoll mir entgegen… Herrlich. Als ich den Deckel abnahm, schoßen mir Tränen in die Augen. Nicht nur, dass sie mit Apfel-Muffins genau meinen Geschmack getroffen hatte, nein, sie setzte noch einen On-Top und hat die Muffins mit meinem Motto beschriftet!

Meet and Greet by Claudia D. 2016
Meet and Greet by Claudia D. 2016

Ich war ganz gerührt. Ich werde nun immer an dieses liebe Wesen denken, wenn ich Apfelkuchenduft in der Nase habe! <3

Dankeschön, liebe Kathy

 

 

 

Meet and Greet by Claudia D. 2016 098
Ganz ihrem Namen nach ApplePie

 

Pünktlich um 13 Uhr trafen dann auch Yvonne und Sandy ein. Auch hier im Gepäck „kleine Aufmerksamkeiten“.

Yvonne brachte, wie immer auch etwas für meine Kinder mit. Leider sind meine Kinder echte Geier, die sich zwar artig bedanken, aber der Mutter nur sehr selten ihre „Beute“ präsentieren. Daher habe ich erst am nächsten Tag gesehen, was Yvonne da zusammen gestellt hatte! Vielen Dank meine Liebe!

Yvonne hatte ihre Kleinste, auch Eventerprobte,  Maus dabei, einen Strauß Blumen und Muffins!

Das Muffin-Riesenrad mit Yvonnes Muffins
Das Muffin-Riesenrad mit Yvonnes Muffins
Das Sträußchen von Yvonne
Das Sträußchen von Yvonne

Der Empfang war herzlich uns wir freuten uns alle sichtlich, dass wir diesen Tag gemeinsam erleben durften.

Sandy brachte mir auch einen hübschen Strauß mit und eine Flasche Rottkäppchen-Sekt, den wir gleich köpften um gemeinsam auf ein  interessantes Event anzustoßen! Cheers.

Sandys Strauß
Sandys Strauß
Sandys Mitbringsel
Sandys Mitbringsel

Die Flasche schaffte es, leider nur noch leer auf das Bild… Man, war der lecker! Vielen lieben Dank!

Da es ja Mittagszeit war und meine Gäste eine relativ weite Anfahrt hatten, gab es erst einmal etwas zu Essen. Denn während des Essens schmilzt doch schneller das Eis, selbst wenn zuvor schon ein Schlückchen Sekt im Spiel war. 😉

Im folgendem stelle ich Euch das Menü vor:

Menü-

Gyrossuppe

Tzaziki

Oliven

Schafskäse

griechische Ofenkartoffeln

und frisches Baguette.

Unsere Gäste wurden alle satt und geschmeckt hat es wohl auch. So dass wir zum eigentlichen Event kommen konnten.

Ich stelle der Reihe nach die Sponsoren vor und die Kinder verschwanden mit den ersten Spielen nach oben, um in den Kinderzimmern zu spielen. Somit hatten wir die nötige Ruhe um uns den wichtigen Dingen zu widmen. Für jede Teilnehmerin hatte ich eine Event-Mappe vorbereitet, die aber nicht sonderlich gut gefüllt war, weil viele Sponsoren im letzten Moment absprangen, sich nicht mehr meldeten, vergaßen etwas zu senden oder gar etwas anderes schickten, als verabredet. Daher erhielten alle Teilnehmerinnen das komplette Briefing, per E-Mail, ein paar Tage später.

Die Zeit verging wie im Flug und ich musste ja noch die Motivtorte fertig stellen. Also ab in die Küche und fertig basteln!

Glitzer
Glitzer

Ich wollte mich bei der Firma Nicka K New York für die erneute, großzügige Unterstützung mit einer selbstgemachten Nagellacktorte bedanken. Geplant war eine Flasche in der Höhe von knapp 50cm mit einem Pinkfarbenem, Glitzerguß.

Das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat!
Das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat!

Da ich aber keinerlei Erfahrung damit hatte, wie man den Glitzer dort anbringen soll, wo er sein soll, dachte ich, ich versuche es mit Tortenguß. Das hielt aber nicht… Daher entschied ich mich, die Flasche in komplett Bronze zu besprühen, dass hielt!

Okay!
Okay!

Nun war sie zwar nicht mehr hübsch gleichmäßig, aber ich kann Euch sagen, sie war lecker!

Nach der Torte und den Muffins sprachen wir über Verlinkungen, Kooperationen, NoFollow und vielen interessanten Dingen mehr.

Gegen 19h war das Ende geplant und traf dann auch so ein. Mich verließen drei, glücklich wirkende Bloggerinnen und ein müdes, aber nicht minder zufriedenes Kind.

Nun hieß es erstmal sacken lassen und aufräumen! Sandra war mir dabei eine große Hilfe. Der Abend wurde wieder spät und am nächsten Tag habe ich dann auch Sandra, samt Nachwuchs verabschieden dürfen. Wie zum Hohn fing es an zu schneien! Sie kam aber gut Zuhause an und ich kann das Resümee ziehen:

YES! Es war ein erfolgreiches Event!

Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmerinnen und Sponsoren für einen so gelungenen Tag!

Eure,

Claudia D.

Seit November 2015 war ich in den Vorbereitungen und habe mir 4 ganz besondere Bloggerinnen ausgesucht, die ich laden wollte. Ein Platz sollte ausgelost werden. Den Zuschlag bekam letztendlich Karen von Schmitteinander, da sie persönlich nicht Vorort sein konnte erhielt sie von mir gepackt, Ihrer Passion entsprechend, ein umfangreiches Nagel-Packet von Nailfunshop.de und zwei Lacke von Absolute New York.

Das Event-Paket für Karen von Schmittis Lifestyle
Das Event-Paket für Karen von Schmittis Lifestyle

Hier die Rezepte:

Gyrossuppe

Griechische Ofenkartoffeln

Eindrücke eines Bloggertreffens
Claudia

Claudia


Weiblich, Verheiratet mit einem Bundesbamten, 3 Kinder, gelernte Friseurin und Nagel Designerin, umgeschulte Reiseverkehrskauffrau, kreative Handwerksgestalterin, Hobby Fotografin und selbstständige Bloggerin.


Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Eindrücke eines Bloggertreffens

  1. Hallo,
    das hört sich wirklich nach einem tollen Event bzw. Treffen an. Ich finde es immer schön, wenn man sich außerhalb des Netzes trifft und kennen lernt. Es entstehen dabei oft gute Freundschaften.
    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr über Cookies erfahren