*sponsored poste*

Vorwort

Ich gebe zu, man muss schon einen gewissen Hang zur spirituellen Seite haben, um nicht über den Buchtitel zu schmunzeln. Ich persönlich bin froh, dass Erfolgsserien wie Ghost-Wispherer oder Filme wie The six sence, bei der breiten Bevölkerung anklang gefunden haben und somit einen Weg für eine ganz neue Betrachtungsweise zugelassen haben.

Seit meiner Kindheit beschäftigen mich Fragen, die man so in der Öffentlichkeit nicht gestellt hätte, wenn man nicht als verrückt oder paranoid betrachtet werden wollte. Spirituelle Erfahrungen sind für unsere Familie nichts neues, aber das offen darüber gesprochen werden kann und es mittlerweile sogar Salonfähig ist, ist zwar nicht wirklich neu, aber in dem Umfang doch eine Neuerung.

Während früher Seancen eher in geheimen Hinterzimmern betrieben wurden, wird heutzutage ganz öffentlich in Fernsehserien die Thematik aufgegriffen und ausgeleuchtet. Dabei sind Erfolgsserien aus den USA wie Long Island Medium, Paranormal Survivers oder 72h im Geisterhaus. Alles Serien, die ich und viele andere gerne schauen. Wahrscheinlich aus den ganz unterschiedlichsten Motivationen heraus.

Während ich die Erfahrungen und Erkentnisse versuche mit meinem Leben in Einklang zu bringen, ist mein Mann der Skeptiker. Er schaut sich mit mir gebannt die Serien an, aber nur um mir verbal zu beweisen, dass das alles Quatsch ist. Wie sagt man so schön: Jedem Tierchen sein Pläsierchen… Somit darf er ganz klar seine Meinung und die Ansicht dazu vertreten, wenn ich auch an das glauben darf, woran ich glaube…

Quelle: HEYNE-Verlag

Das ist mein erstes Buch von James van Praagh, daher werde ich keine Vergleiche zu früheren Werken ziehen und mich ausschließlich auf den Inhalt dieses Buches beschränken.

Inhalt

Die Einführung in die Materie des übersinnlichen wird durch eine Reihe von Eigenerfahrungen angeführt. James van Praagh gibt seine spirituellen Erfahrungen als Kind, Jugendlicher und Erwachsener wider. Der Schreibstil während der fast biographischen Erzählung ist leicht und voller Energie. Einzelne Passagen werden gezielt aufgegriffen um dem Leser einen Instant Replay Effect zu verschaffen. So wird das gerade gelesene und erlernte einfacher verinnerlicht.

Zum Anfang des Buches schreibt der Autor, dass sich nach dem lesen des Buches die Sichtweise ändern wird. Und er soll Recht behalten. Denn egal ob man spirituell veranlagt ist, oder das Buch und seinen Inhalt als Lebenshilfe Werk betrachtet, so kann doch wirklich jeder einen positiven Nutzen daraus ziehen. Für sich und seine Umwelt. Auch wenn es nur dazu dient, sich selbst zu lieben und zu respektieren.

Doch bis dahin greift James van Praagh Schritt für Schritt die einzelnen Kapitel auf und sorgt für einen inneren, gedanklichen Austausch des Lesers mit sich selbst. Sowie zum Schluss gekonnte Reinigungsrituale und Selbstschutzpraktiken.

Mein Fazit

Ich habe das Buch förmlich verschlungen und hatte es bereits nach 4 Tagen durchgelesen. Es hat meine Sichtweise auf die Welt, meine Umwelt und Familie, aber vor allem auf mich selbst, stark beeinflusst. Seitdem ist für mich vieles verständlicher und leichter geworden. Das lesen dieses Buches, hat viele meiner Ängste und Bedenken in reine Lebensfreude umgewandelt. Daher kann ich es nur jedem empfehlen, der Selbstzweifel hegt und vielleicht bereits das Vertrauen an sich und seine Welt verloren hat.

Eure,

Claudia D.

Quelle: Heyne-Verlag


Erschienen im HEYNE-Verlag, Autor James van Praagh. Hier geht es zur Leseprobe.

Das Buch wurde mir kostenlos zum rezensieren überlassen. Der Inhalt der Rezension gibt trotzdem meine unvoreingenommene und eigen Meinung wider. An dieser Stelle bedanke ich mich für das Vertrauen in mich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:
0
Buchrezension – Geister sind unter uns
Claudia

Claudia


Weiblich, Verheiratet mit einem Bundesbamten, 3 Kinder, gelernte Friseurin und Nagel Designerin, umgeschulte Reiseverkehrskauffrau, kreative Handwerksgestalterin, Hobby Fotografin und selbstständige Bloggerin.


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enjoy this blog? Please spread the word :)